Login| Sign Up| Help| Contact|

Patent Searching and Data


Title:
INDIRECT TRANSACTION PROCESSES ON THE BASIS OF A BLOCKCHAIN ARCHITECTURE
Document Type and Number:
WIPO Patent Application WO/2019/038137
Kind Code:
A1
Abstract:
The invention relates to a transaction device for a terminal of an owner for preparing transactions between the owner and a service provider, the transaction device being designed to execute a computer program having software code portions in order to calculate a transaction amount for this service, and to generate a message regarding the transaction amount, and the transaction device comprising an output interface, which is designed to provide this message for the owner. The invention further relates to an intelligent contract for preparing and/or executing transactions between an owner of a terminal and a service provider. In addition, the invention relates to a method for preparing such a transaction in a computer network based on a blockchain, to a computer program product for carrying out said method, to a terminal having a transaction device according to the invention, to a transaction system for a terminal of an owner for executing transactions between the owner and a service provider, to a method for a terminal of an owner for executing transactions between the owner and a service provider in a computer network based on a blockchain, and to a computer program product for carrying out said method.

Inventors:
GRAF, Alexander (Bildgartenstraße 21, Friedrichshafen, 88048, DE)
ROTTER, Michael (Otto-Lilienthal-Straße 2, Friedrichshafen, 88046, DE)
FLUG, Susanne (Hofmillerstraße 41, Ingolstadt, 85055, DE)
PECHER, Johannes (Schreiberstraße 54, Zirndorf, 90513, DE)
Application Number:
EP2018/072021
Publication Date:
February 28, 2019
Filing Date:
August 14, 2018
Export Citation:
Click for automatic bibliography generation   Help
Assignee:
ZF FRIEDRICHSHAFEN AG (Löwentaler Straße 20, Friedrichshafen, 88046, DE)
International Classes:
G06Q30/02; G06Q20/06; G06Q50/18
Domestic Patent References:
WO2017080578A12017-05-18
Other References:
ANONYMOUS: "ZF, UBS and innogy Innovation Hub Announce the Jointly Developed Blockchain Car eWallet", 5 January 2017 (2017-01-05), XP055508557, Retrieved from the Internet [retrieved on 20180920]
LYSANDER WEISS: "Blockchain Car eWallet für die autonome Mobilität der Zukunft | Venture Idea GmbH | Efficient Innovation", 16 January 2017 (2017-01-16), XP055508548, Retrieved from the Internet [retrieved on 20180920]
SIMON JENTZSCH: "Share&Charge Smart Contracts: the technical angle - Slock.it Blog", 1 May 2017 (2017-05-01), XP055508025, Retrieved from the Internet [retrieved on 20180919]
AXEL KANNENBERG: "E-Autos: Innogy entwickelt Ladestations-Plattform mit Blockchainzahlungen | heise online", 6 May 2017 (2017-05-06), XP055508554, Retrieved from the Internet [retrieved on 20180920]
None
Download PDF:
Claims:
Patentansprüche

1. Transaktionsvorrichtung (10) für ein Endgerät (1 ) eines Halters (2) zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter (2) und einem Dienstleistungsanbieter (3) mit

- einer Eingabeschnittstelle (11 ), die ausgeführt ist, Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) für eine Dienstleistung (4) und eine Zieladresse (5) dieses Dienstleistungsanbieters (3) zu erhalten, wobei

- die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, ein Computerprogramm auszuführen, das Softwarecodeabschnitte aufweist, um

o in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung (4) mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) eine Transaktionshöhe für diese Dienstleistung (4) zu berechnen, und

o eine Nachricht (13) zu erzeugen, die wenigstens die Transaktionshöhe, die Dienstleistung (4) und die Zieladresse (5) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet,

und

- einer Ausgabeschnittstelle (12), die ausgeführt ist, diese Nachricht (13) für den Halter (2) bereitzustellen.

2. Transaktionsvorrichtung (10) nach Anspruchl , dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ein Kundenknoten (23) eines auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerks (21) ist.

3. Transaktionsvorrichtung (10) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, die Nachricht (13) für Knoten (22) eines auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerks (21), vorzugsweise als Broadcast (28), bereitzustellen, wobei Berechtigungsknoten (24) des Computernetzwerks (21) ausgeführt sind, diese Nachricht (13) mithilfe der Blockchain (20) zu validieren und diese validierte Nachricht (13) für den Halter (2) bereitzustellen.

4. Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Eingabeschnittstelle (11) ausgeführt ist, Bedingungen für Dienstleistungen (4) eines Informationsdienstleistungsanbieters (3), insbesondere Bedingungen über Benutzungsgebühren, vorzugsweise eine Straßenbenutzungsgebühr, und/oder für Dienstleistungen (4) eines Servicedienstleistungsanbieters (3), insbesondere Bedingungen über Überlassungsgebühren, vorzugsweise über Parkgebühren, Tankgebühren, Gebühren einer Aufladestation für das Endgerät (1) und/oder Bedingungen einer Versicherung und/oder Bedingungen über Nutzungsgebühren, vorzugsweise über Gebühren einer gemeinschaftlichen Nutzung des Endgeräts (1), zu erhalten.

5. Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ein mobiles Endgerät ist.

6. Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) eine Kommunikationsschnittstelle (14) aufweist, die ausgeführt ist, Daten des Endgeräts (1 ) und/oder Daten des Dienstleistungsanbieters (3), vorzugsweise Telematik-Daten, Steuergeräte-Daten, Aktor-Daten, zu erhalten.

7. Intelligenter vertrag (25) zum Vorbereiten und/oder Ausführen von Transaktionen zwischen einem Halter (2) eines Endgeräts (1) und einem Dienstleistungsanbieter (3),

- wobei der intelligente Vertrag (25) Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) für Dienstleistungen (4) eines Informationsdienstleistungsanbieters (3), insbesondere Bedingungen über Benutzungsgebühren, vorzugsweise eine Straßenbenutzungsgebühr, und/oder für Dienstleistungen (4) eines Servicedienstleistungsanbieters (3), insbesondere Bedingungen über Überlassungsgebühren, vorzugsweise über Parkgebühren, Tankgebühren, Gebühren einer Aufladestation für das Endgerät (1) und/oder Bedingungen einer Versicherung und/oder Bedingungen über Nutzungsgebühren, vorzugsweise über Gebühren einer gemeinschaftlichen Nutzung des Endgeräts (1) zum Bereitstellen und/oder Abbrechen für eine Dienstleistung (4) und/oder - von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierte Bedingungen für eine Annahme und/oder eine Beendigung der Dienstleistung (4)

enthält, wobei der intelligente Vertrag (25) in einem Berechtigungsknoten (24) eines auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerks (21) ausgeführt wird.

8. Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, zur Berechnung der Transaktionshöhe einen intelligenten Vertrag (25), vorzugsweise einen intelligenten Vertrag (25) nach Anspruch 7, des Dienstleistungsanbieters (3), der die Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) für die Dienstleistung (4) enthält, auszuführen, wobei das Endgerät (1 ) einen intelligenten Vertrag (25), vorzugsweise einen intelligenten Vertrag (25) nach Anspruch 7, aufweist, der die von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung (4) enthält, wobei die erzeugte Nachricht (13) eine Zieladresse (26) wenigstens des intelligenten Vertrags (25) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet.

9. Transaktionsvorrichtung (10) nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, bei Eintritt einer in dem intelligenten Vertrag (25) des Dienstleistungsanbieters oder in dem intelligenten Vertrag (25) des Endgeräts definierten Abbruchbedingung für ein Abbrechen einer angenommenen Dienstleistung (4) den Halter (2) über die eingetretene Abbruchbedingung zu informieren und/oder eine Entscheidung des Halters (2) für ein Fortsetzen oder eine Beendigung der Dienstleistung (4) anzufordern.

10. Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, einen Geldtransfer zwischen dem Halter (2) und einem Dienstleistungsanbieter (3) vorzubereiten, wobei vorzugsweise das Endgerät (1 ) ein Fahrzeug ist.

11. Verfahren für ein Endgerät (1 ) eines Halters (2) zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter (2) und einem Dienstleistungsanbieter (3) in einem auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerk (21) mit den folgenden Verfahrensschritten: - Erhalten von Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) für eine Dienstleistung (4) und eine Zieladresse (5) dieses Dienstleistungsanbieters (3),

- in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung (4) mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) berechnen einer Transaktionshöhe für diese Dienstleistung (4),

- erzeugen einer Nachricht (13), die diese von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung (4) und die Zieladresse (5) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet, und

- bereitstellen dieser Nachricht (13) für den Halter (1).

12. Verfahren nach Anspruch 11 , dadurch gekennzeichnet, dass zur Durchführung des Verfahrens eine Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 6 oder 8 bis 10 verwendet wird.

13. Computerprogrammprodukt (30), das ausgeführt ist, in einen Speicher (32) eines Computers (31) geladen zu werden und das Softwarecodeabschnitte aufweist, mit denen die Schritte des Verfahrens nach Anspruch 11 oder 12 ausgeführt werden, wenn das Computerprogrammprodukt (30) auf dem Computer (31) läuft.

14. Endgerät (1) mit einer Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 6 oder 8 bis 10 und mit

- einer Endgerätausgabeschnittstelle (6), die ausgeführt ist, die von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung (4) Dienstleistungsanbietern (3) bereitzustellen,

- einer Endgeräteingabeschnittstelle (7), die ausgeführt ist, Bedingungen von Dienstleistungsanbietern (3) für diese Dienstleistung (4) zu erhalten,

- wobei das Endgerät (1) ausgeführt ist, in Abhängigkeit eines Vergleichs der Bedingungen der Dienstleistungsanbieter (3) mit den von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1 ) definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung (4) einen Dienstleistungsanbieter (3) auszuwählen.

15. Endgerät (1) nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass das Endgerät (1) ausgeführt ist, in Abhängigkeit einer, vorzugsweise in einem intelligenten Vertrag (25) des Endgeräts (1) gespeicherten, Prioritätenliste von Dienstleistungsanbietern (3) einen Dienstleistungsanbieter (3) auszuwählen.

16. Transaktionssystem (40) für ein Endgerät (1) eines Halters (2) zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter (2) und einem Dienstleistungsanbieter (3) in einem auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerk (21) mit

- einem Wallet-Programm (41 ), um für den Halter (2) einen Kundenknoten (23) in dem Computernetzwerks (21 ) zu erhalten, wenn das Wallet-Programm (41) auf einem Computer (31) ausgeführt wird,

- einer Transaktionsvorrichtung (10), die ein weiterer Kundenknoten (23) in dem Computernetzwerk (21 ) ist, und die ausgeführt ist,

o in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1 ) definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung (4) mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) eine Transaktionshöhe für diese Dienstleistung (4) zu berechnen,

o eine Nachricht (13) zu erzeugen, die diese von dem Halter (2) definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung (4) und eine Zieladresse (5) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet und

o diese Nachricht (13), vorzugsweise als Broadcast (28), für Knoten (22) des Computernetzwerks (21) bereitzustellen,

- Berechtigungseinrichtungen (42), die Berechtigungsknoten (24) in dem Computernetzwerk (21) sind und die ausgeführt sind, diese Nachricht (13) mithilfe der Blockchain (20) zu validieren, wobei

- die Transaktion für die Dienstleistung (4) durch den Halter (2) mit dem Wallet- Programm (41) in Abhängigkeit dieser validierten Nachricht (13) erfolgt.

17. Transaktionssystem (40) nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass das Transaktionssystem (40) ausgeführt ist, den Vergleich von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung (4) mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) in Abhängigkeit von einem intelligenten Vertrag (25), vorzugsweise einem intelligenten Vertrag (25) nach Anspruch 7, des Dienstleistungsanbieters (3) und einem intelligenten Vertrag (25), vorzugsweise einem intelligenten Vertrag (25) nach Anspruch 7, des Endgeräts (1) durchzuführen, wobei die Nachricht (13) eine Zieladresse (26) wenigstens des intelligenten Vertrags (25) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet.

18. Transaktionssystem (40) nach Anspruch 16 oder 17, dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionsvorrichtung (10) ausgeführt ist, bei Eintritt einer in dem intelligenten Vertrag (25) des Dienstleistungsanbieters oder in dem intelligenten Vertrag (25) des Endgeräts definierten Abbruchbedingung für ein Abbrechen einer angenommenen Dienstleistung (4) den Halter (2) über die eingetretene Abbruchbedingung zu informieren und/oder eine Entscheidung des Halters (2) für ein Fortsetzen oder eine Beendigung der Dienstleistung (4) anzufordern, wobei das Wallet- Programm (41) ausgeführt ist, die Dienstleistung (4) zu beenden.

19. Transaktionssystem (40) nach einem der Ansprüche 16 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass das Wallet-Programm ausgeführt ist, den weiteren Kundenknoten (23) für die Transaktionsvorrichtung (10) zu erhalten.

20. Transaktionssystem (40) nach einem der Ansprüche 16 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass das Wallet-Programm (41 ) auf einem mobilen Endgerät (42) des Halters (2) ausführbar ist, wobei vorzugsweise das Wallet-Programm (41) eine mobile Anwendungssoftware ist.

21. Transaktionssystem (40) nach einem der Ansprüche 16 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass das Wallet-Programm (41 ) ausgeführt ist, für mehrere Endgeräte (1) des Halters (2) jeweils Transaktionen für jeweilige Dienstleistungen (4) in Abhängigkeit von jeweils validierten Nachrichten (13) durchzuführen in Abhängigkeit von jeweiligen Endgerät (1) spezifischen intelligenten Verträgen (25), vorzugsweise von jeweiligen Endgerät (1) spezifischen intelligenten Verträgen (25) nach Anspruch 7.

22. Transaktionssystem (40) nach einem der Ansprüche 16 bis 21 , dadurch gekennzeichnet, dass die Transaktionen mit einer Transaktionsvorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 6 oder 8 bis 10 vorbereitet werden.

23. Verfahren für ein Endgerät (1 ) eines Halters (2) zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter (2) und einem Dienstleistungsanbieter (3) in einem auf einer Blockchain (20) basierten Computernetzwerk (21) mit den folgenden Verfahrensschritten:

- Erhalten eines Kundenknoten (23) für den Halter (2) in dem Computernetzwerk (21) durch ein Wallet-Programm (41), wenn das Wallet-Programm (41 ) auf einem Computer (31 ) ausgeführt wird,

- Bildung eines weiteren Kunden-Knotens (23) in dem Computernetzwerk (21) durch eine Transaktionsvorrichtung (10),

- in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter (2) für dieses Endgerät (1) definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung (4) mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters (3) berechnen einer Transaktionshöhe für diese Dienstleistung (4) mittels der Transaktionsvorrichtung (10),

- erzeugen einer Nachricht (13) mit der Transaktionsvorrichtung (10), die diese von dem Halter (2) definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung (4) und eine Zieladresse (5) des Dienstleistungsanbieters (3) beinhaltet,

- bereitstellen dieser Nachricht (13), vorzugsweise als Broadcast (28), für Knoten (22) des Computernetzwerks (21),

- validieren dieser Nachricht (13) mithilfe der Blockchain (20) durch Berechtigungsknoten (24) in dem Computernetzwerk (21 ) und

- begleichen der Dienstleistung (4) durch den Halter (2) mit dem Wallet-Programm (41) in Abhängigkeit dieser validierten Nachricht (13).

24. Verfahren nach Anspruch 23, dadurch gekennzeichnet, dass zur Durchführung des Verfahrens ein Transaktionssystem (40) nach einem der Ansprüche 16 bis 22 verwendet wird.

25. Computerprogrammprodukt (50), das ausgeführt ist, in einen Speicher (32) eines Computers (31) geladen zu werden und das Softwarecodeabschnitte aufweist, mit denen die Schritte des Verfahrens nach Anspruch 23 oder 24 ausgeführt werden, wenn das Computerprogrammprodukt (50) auf dem Computer (31) läuft.

Description:
Indirekte Transaktionsvorgänge auf Basis einer Blockchainarchitektur

Die Erfindung betrifft eine Transaktionsvorrichtung für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen einem Halter und einem Dienstleitungsanbieter nach Anspruch 1 , einen intelligenten Vertrag zum Vorbereiten und/oder Ausführen von Transaktionen zwischen einem Halter eines Endgeräts und einem Dienstleistungsanbieter nach Anspruch 7, ein Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen einem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk nach Anspruch 11 , ein Computerprogrammprodukt nach Anspruch 13, ein Endgerät mit einer erfindungsgemäßen Transaktionsvorrichtung nach Anspruch 14, ein Transaktionssystem für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk nach Anspruch 16, ein Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk nach Anspruch 23 und ein Computerprogrammprodukt nach Anspruch 25.

Blockchain ist eine Bezeichnung für die aus dem Stand der Technik bekannte Technologie, eine dezentrale Datenbank zu erzeugen.

Die nachfolgenden Definitionen gelten für die zur Beschreibung der Erfindung verwendeten Begriffe.

Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbank. Insbesondere im Finanzdienstleistungssektor sind Blockchains bekannt, um mit digitalen Währungen Transaktionen durchzuführen.

Eine Transaktion ist ein Austausch oder ein Transfer von Werten oder Daten. Insbesondere ist eine Transaktion ein Übertragungsvorgang, in dem Güter und Forderungen zwischen Wirtschaftssubjekten übertragen werden. Ein Geldtransfer ist eine Transaktion. Bei einem Geldtransfer ist die Transaktionshöhe der Geldbetrag dieses Geldtransfers, wobei bei dem Geldtransfer auch Transaktionsgebühren anfallen kön- nen, zum Beispiel kann der zu transferierende Geldbetrag von 1€ sich zusammensetzen aus 99 Cent Kosten und 1 Cent Gebühr für die Plattform, auf der der Geldtransfer durchgeführt wird.

Digitale Währungen sind digitale Zahlungsmittel. Insbesondere sind digitale Zahlungsmittel, bei denen Prinzipien der Kryptographie angewendet werden, um ein verteiltes, dezentrales und sicheres Zahlungssystem zu realisieren, sogenannte Kryp- towährungen. Ein Beispiel für eine Kryptowährung ist das Bitcoin.

Die Blockchain Technologie wird im Finanzdienstleistungssektor auch als Distributed Ledger Technology, das heißt eine Technologie für ein dezentrales Hauptbuch, bezeichnet. Das dezentrale Hauptbuch ist nicht zentral abgelegt, sondern auf vielen verschiedenen Computern gespeichert, auf denen es aktualisiert wird. Das Distributed Ledger entsteht durch die Blockchain bzw. das dezentrale Ablegen der Daten auf verschiedenen Computern automatisch. Merkmale dieser Technologie sind ihre De- zentralität, Unveränderlichkeit und Transparenz.

Hyperledger ist ein quelloffenes, im Englischen open-source, Projekt der Linux Foundation, in dem Industrieunternehmen gemeinsam auf Blockchain basierte Distributed Ledgers entwickeln. Hyperledger Fabric ist eine Blockchain, die von IBM in das Hyperledger Projekt implementiert wurde.

Ein weiteres Beispiel für eine Kryptowährung ist das Ether, mit dem Rechenleistungen in der Blockchain Ethereum gezahlt werden. Ethereum ist eine Blockchain zum Ausführen von intelligenten Verträgen, sogenannten Smart Contracts. Smart- Contracts gibt es auch in anderen Blockchains, zum Beispiel in der Hyperledger Fabric.

Ein intelligenter Vertrag, ist ein Computerprogramm, das Verträge abbildet, überprüft und/oder die Verhandlung und/oder Abwicklung eines Vertrages technisch unterstützt. Eine Blockchain wird in einem Computernetzwerk realisiert, in dem alle Computer untereinander verbunden und gleichberechtigt sind und sowohl Dienste in Anspruch nehmen als auch zur Verfügung stellen. Die Netzwerkteilnehmer können in verschiedene Gruppen, zum Beispiel Kunden- und Berechtigungsknoten, eingeteilt werden. Das Computernetzwerk kann auf dem Internet realisiert werden.

Dabei ist ein Computer eine Einrichtung zum Verarbeiten von Daten, die mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeiten kann. In einem Computernetzwerk ermöglicht ein Computer die Kommunikation mit anderen Computern.

Eine Computer-Computer-Verbindung, bei der alle Computer untereinander verbunden und gleichberechtigt sind, wird Peer-to-Peer Connection genannt. Der Gegensatz zu einer Peer-to-Peer Verbindung ist das Client-Server-Modell, bei dem ein zentraler Server einen Dienst anbietet und ein Client diesen Dienst nutzt.

Vereinfacht ausgedrückt ist eine Blockchain eine Kette von Blöcken, in denen jeweils Transaktionsdaten miteinander verknüpft werden. Die Transaktionen werden zu Blöcken zusammengefasst, auf Gültigkeit überprüft und in einem Konsensprozess an die bisherige Kette von Blöcken angefügt. Ein Kunde führt also eine Transaktion in der Blockchain aus. Jeder Teilnehmer weiß, dass diese Transaktion stattgefunden hat. Sofern die Transaktion gültig ist, das heißt durch den Konsensprozess als gültig betrachtet wurde, kann kein Teilnehmer die Legitimität dieser Transaktion ändern.

Der Erfindung hat die Aufgabe zugrunde gelegen, ein verbessertes Gesamtsystem zum Vorbereiten und Ausführen von Transaktionen mittels einer Blockchain, insbesondere ein derartiges Gesamtsystem integriert in der Mobilität dienenden Maschinen, bereitzustellen. Insbesondere soll das Gesamtsystem ein automatisches Ausführen und Annehmen von intelligenten Verträgen ermöglichen.

Diese Aufgabe wird gelöst mit einer Transaktionsvorrichtung für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter mit den Merkmalen des Anspruchs 1 , einem intelligenten Vertrag zum Vorbereiten und/oder Ausführen von Transaktionen zwischen einem Halter ei- nes Endgeräts und einem Dienstleistungsanbieter mit den Merkmalen des Anspruchs 7, einem Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einem Blockchain basierten Computernetzwerk mit den Merkmalen des Anspruchs 11 , einem Computerprogramm mit den Merkmalen des Anspruchs 13, einem Endgerät mit einer erfindungsgemäßen Transaktionsvorrichtung mit den Merkmalen des Anspruchs 14, einem Transaktionssystem für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk nach Anspruch 16, einem Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk mit den Merkmalen des Anspruchs 23 und einem Computerprogrammprodukt mit den Merkmalen des Anspruch 25.

Weiterbildungen und vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.

Die erfindungsgemäße Transaktionsvorrichtung für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter weist eine Eingabeschnittstelle auf, die ausgeführt ist, Bedingungen des Dienstleistungsanbieters für eine Dienstleistung und eine Zieladresse diese Dienstleistungsanbieters zu erhalten. Die Transaktionsvorrichtung ist ausgeführt, ein Computerprogramm auszuführen, das Softwarecodeabschnitte aufweist, um in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme dieser Dienstleistungen mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters eine Transaktionshöhe für diese Dienstleistung zu berechnen und eine Nachricht zu erzeugen, die wenigstens die Transaktionshöhe, die Dienstleistung und die Zieladresse des Dienstleistungsanbieters, und vorzugsweise diese von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen, beinhaltet. Ferner weist die Transaktionsvorrichtung eine Ausgabeschnittstelle auf, die ausgeführt ist, diese Nachricht für den Halter bereitzustellen. Eine Transaktionsvorrichtung ist eine Vorrichtung, die eingehende Informationen verarbeitet und ein aus dieser Verarbeitung resultierendes Ergebnis ausgibt. Insbesondere ist eine Transaktionsvorrichtung ein elektronisches Gerät, insbesondere eine elektronische Schaltung, wie z.B. eine zentrale Prozessoreinheit oder ein Grafikprozessor.

Ein Endgerät ist ein Teilnehmer, mit dem der Halter an Dienstleistungen des Dienstleistungsanbieters teilnimmt. Dabei wird die Dienstleistung des Dienstleistungsanbieters für das Endgerät bereitgestellt. Das Endgerät kann an einen Netzabschluss eines Daten- und/oder Telekommunikationsnetzes angeschlossen sein. Zum Beispiel ist ein Fahrzeug oder ein Fahrzeug einer Fahrzeugflotte des Halters ein Endgerät des Halters. Darüber hinaus ist auch ein Kühlschrank, ein Rasenmäher oder ein Fahrrad ein Endgerät eines Halters.

Ist das Endgerät des Halters ein Fahrzeug, können Werte, die durch die Transaktion übertragen werden, insbesondere Werte eines Servicebuchs des Fahrzeuges, zum Beispiel Öl- und/oder Kilometerstand oder Werte zu letzten Fahrzeuguntersuchungen sein. Das Servicebuch des Fahrzeuges wird im Zusammenhang mit einer elektronischen Geldbörse, einem sogenannten eWallet, mit der an einer Blockchain teilgenommen werden kann, CarPass genannt. Mit dem CarPass kann zusätzlich eine Bewertung des Fahrzeugs durchgeführt werden um zu erkennen, ob das Fahrzeug ein gutes, das heißt wertiges, Auto ist oder nicht. Im CarPass kann der Wert des Fahrzeuges auch präzisiert werden, um mittels einer Restwertberechnung einen Restwert des Fahrzeuges zu erhalten.

Eine Dienstleistung, auch Service genannt, ist eine Arbeit oder eine Leistung in der Wirtschaft, die nicht direkt der Herstellung von Waren dient, sondern mit der für einen Kunden ein Problem gelöst oder eine Aufgabe abgenommen wird. Beispielsweise ist Tanken eine Dienstleistung.

Eine Schnittstelle ist eine Einrichtung zwischen wenigstens zwei Funktionseinheiten, an der ein Austausch von logischen Größen, z.B. Daten oder physikalischen Größen, z.B. elektrischen Signalen erfolgt, entweder nur unidirektional oder bidirektional. Der Austausch kann analog oder digital erfolgen. Der Austausch kann ferner drahtverbunden oder drahtlos erfolgen.

Eine Zieladresse, auch Destination Address genannt, des Dienstleistungsanbieters ist eine Adresse, mit der der Dienstleistungsanbieter identifiziert werden kann. Eine Zieladresse kann zum Beispiel mit der Transaktionsvorrichtung erzeugt werden, in dem ein asymmetrisches kryptografisches Schlüsselpaar bestehend aus einem öffentlichen Schlüssel und einem privaten Schlüssel erzeugt wird. Aus dem öffentlichen Schlüssel wird dann die Zieladresse generiert.

Die erfindungsgemäße Transaktionsvorrichtung hat den Vorteil, dass durch den Vergleich von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters derjenige Dienstleistungsanbieter von der Transaktionsvorrichtung ausgewählt werden kann, der die Bedingungen des Halters für dieses Endgerät für eine Annahme der Dienstleistung am profitabelsten erfüllt. Für diese zu den Bedingungen des Halters am besten passende Dienstleistung des jeweiligen Dienstleistungsanbieters berechnet die Transaktionsvorrichtung automatisch die für diese Dienstleistung erforderliche Transaktionshöhe, die dann durch die ausgegebene Nachricht dem Halter bereitgestellt werden. Dieses Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter und dem Dienstleistungsanbieter hat den Vorteil, dass der Halter beliebig viele verschiedene Endgeräte mit geringem Aufwand benutzen kann, um Dienstleistungen von Dienstleistungsanbietern entgegenzunehmen. Damit eine Begleichung der Transaktionshöhe, beispielsweise eine Bezahlung eines bestimmten Geldbetrags erfolgen kann, enthält die Nachricht Informationen über die Transaktionshöhe und die Zieladresse des Dienstleistungsanbieters.

Vorteilhafterweise ist die Transaktionsvorrichtung ein Kundenknoten eines auf einer Blockchain basierten Computernetzwerks.

Ein Kundenknoten ist ein elektronisches Gerät, das an das Computernetzwerk angeschlossen ist und Transaktionen erzeugen und senden und/oder von anderen Kun- denknoten empfangen kann, um hierdurch Transaktionshöhen begleichen zu können.

Bevorzugt ist die Transaktionsvorrichtung ausgeführt, die Nachricht für Knoten eines auf einem Blockchain basierten Computernetzwerks, vorzugsweise als Broadcast, bereitzustellen, wobei Berechtigungsknoten des Computernetzwerks ausgeführt sind, diese Nachricht mit Hilfe der Blockchain zu validieren und diese validierte Nachricht für den Halter bereitzustellen.

Ein Berechtigungsknoten ist ein elektronisches Gerät, das an das Computernetzwerk angeschlossen ist. In den Berechtigungsknoten werden die Transaktionen auf Gültigkeit überprüft und in einem neuen Block an die Blockchain angehängt. Zur Validierung der Transaktionen führen die Berechtigungsknoten einen Übereinstimmungsalgorithmus, auch Konsensus Algorithmus bezeichnet, aus. Dieser Übereinstimmungsalgorithmus stellt sicher, dass der nächste Block einer Blockchain der einzig wahre Block ist. Außerdem wird mit dem Übereinstimmungsalgorithmus sichergestellt, dass die Blockchain nicht von Dritten geändert wird.

Ein Beispiel für einen Übereinstimmungsalgorithmus ist der Proof of Work Algorithmus, bei dem jeder Block der Blockchain durch einen Hashwert identifiziert wird und einen Vorgängerblock der Blockchain referenziert.

Dabei ist ein Hashwert ein Wert einer Hashfunktion, d.h. einer Abbildung, die eine große Eingabemenge auf eine kleinere Zielmenge abbildet.

Die Berechtigungsknoten, die einen Proof of Work Algorithmus ausführen, werden auch Schürferknoten, auch Mining Nodes, bezeichnet. Ein Schürferknoten empfängt von den Kundenknoten Transaktionsnachrichten, um diese in einem zeitlichen Wettbewerb mit anderen Mining Nodes der Blockchain zu validieren. Der erste Mining Node, dem die Validierung einer Transaktionsnachricht gelingt, erzeugt einen weiteren Block der Blockchain und signalisiert dies an die anderen Mining Nodes. Weitere Beispiele für Übereinstimmungsalgorithmen sind der Proof of Authority, Proof of Stake, Proof of Activity, Proof of Burn, Proof of Capacity und der Proof of Elapsed Time Algorithmus. Der Proof of Authority Algortihmus ist besonders vorteilhaft. Im Gegensatz zum Proof of Work Algorithmus, bei dem mehrere Mining Nodes in einem Wettbewerb Transaktionen validieren und damit viel Rechenenergie verbrauchen, kann der Proof of Authority Algorithmus eine Anzahl von geheimen Schlüsseln, sogenannten Autoritäten verwenden, um die längste Kette zu erzeugen.

Ein Broadcast ist eine Übertragung in einem Computernetzwerk, bei der Datenpakete von einem Teilnehmer des Computernetzwerks an alle Teilnehmer des Computernetzwerks übertragen werden. Ein Broadcastpaket erreicht alle Teilnehmer eines Computernetzwerks, ohne dass sie explizit als Empfänger angegeben sind.

Erst wenn die Nachricht validiert ist, kann eine Transaktion ausgeführt werden. Da im Prinzip die Nachricht von allen Berechtigungsknoten validiert werden kann, stellt die Abwicklung einer Transaktion über ein auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk eine besonders sichere Ausführung der Transaktion dar.

In einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist die Eingabeschnittstelle ausgeführt, Bedingungen für Dienstleistungen eines Informationsdienstleistungsanbieters, insbesondere Bedingungen über Benutzungsgebühren, vorzugsweise eine Straßenbenutzungsgebühr, und/oder für Dienstleistungen eines Servicedienstleisters, insbesondere Bedingungen über Überlassungsgebühren, vorzugsweise über Parkgebühren, Tankgebühren, Gebühren einer Aufladestation für das Endgerät und/oder Bedingungen einer Versicherung und/oder Bedingungen über Nutzungsgebühren vorzugsweise über Gebühren einer gemeinschaftlichen Nutzung des Endgeräts, zu erhalten.

Straßenbenutzungsgebühren sind insbesondere Mautgebühren, die für bestimmte Straßen anfallen. Mit Gebühren einer gemeinschaftlichen Nutzung kann der Halter des Endgeräts sein Endgerät anderen Teilnehmern zur Verfügung stellen. Insbesondere bei einem Fahrzeug des Halters wird damit ein Car Sharing möglich. Damit ist es möglich, für den Halter eines Endgeräts Transaktionen für verschiedene Dienstleistungen vorzubereiten. Insbesondere kann auch eine Versicherung abgeschlossen werden.

Vorteilhafterweise ist die Transaktionsvorrichtung ein mobiles Endgerät, zum Beispiel ein Mobilfunkgerät.

In einer Weiterbildung der Erfindung weist die Transaktionsvorrichtung eine Kommunikationsschnittstelle auf, die ausgeführt ist, Daten des Endgeräts und/oder Daten des Dienstleistungsanbieters, vorzugsweise Telematikdaten, Steuergerätedaten und/oder Aktordaten, zu erhalten. Damit kann der Dienstleistungsanbieter auf Steuergeräte des Endgeräts zugreifen. Insbesondere kann damit beispielsweise eine Tür, ein Fenster und/oder ein Tankdeckel eines Fahrzeuges von einem Dienstleistungsanbieter, der die entsprechenden Bedingungen des Halters für ein Öffnen einer Tür erfüllt, geöffnet werden.

Der erfindungsgemäße intelligente Vertrag zum Vorbereiten und/oder Ausführen von Transaktionen zwischen einem Halter eines Endgeräts und einem Dienstleistungsanbieter enthält Bedingungen des Dienstleistungsanbieters für Dienstleistungen eines Informationsdienstleistungsanbieters, insbesondere Bedingungen über Benutzungsgebühren, vorzugsweise einer Straßenbenutzungsgebühr, und/oder für Dienstleistungen eines Servicedienstleistungsanbieters, insbesondere Bedingungen über Überlassungsgebühren, vorzugsweise über Parkgebühren, Tankgebühren, Gebühren einer Aufladestation für das Endgerät und/oder Bedingungen einer Versicherung und/oder Bedingungen über Nutzungsgebühren, vorzugsweise über Gebühren einer gemeinschaftlichen Nutzung des Endgeräts zum Bereitstellen und/oder Abbrechen für eine Dienstleistung und/oder von dem Halter für dieses Endgeräts definierte Bedingungen für eine Annahme und/oder eine Beendigung der Dienstleistung, wobei der intelligente Vertrag in einem Berechtigungsknoten eines auf einer Blockchain basierten Computernetzwerks ausgeführt wird.

Eine Verwendung eines intelligenten Vertrages macht die schriftliche Fixierung des Vertrages überflüssig. Vertragsklauseln zu speziellen Regelungen, Vertragsab- schluss, Ausfallrisiken, Leistungsbeschreibung und/oder ähnliche werden damit selbst ausführbar und/oder selbst durchsetzbar.

In einer Weiterbildung der Erfindung ist die Transaktionseinrichtung ausgeführt, zur Berechnung der Transaktionshöhe einen intelligenten Vertrag, vorzugsweise einen erfindungsgemäßen intelligenten Vertrag, des Dienstleistungsanbieters, der die Bedingungen des Dienstleistungsanbieters für die Dienstleistung enthält, auszuführen, wobei das Endgerät einen intelligenten Vertrag, vorzugsweise einen erfindungsgemäßen intelligenten Vertrag, aufweist, der die von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung enthält, wobei die erzeugte Nachricht eine Zieladresse wenigstens des intelligenten Vertrages des Dienstleistungsanbieters beinhaltet. Damit hat der Halter insbesondere die Möglichkeit, für jedes seiner Endgeräte einen intelligenten Vertrag aufzusetzen, mit denen diese ohne Mitwirkung des Halters einen intelligenten Vertrag mit einem jeweiligen Dienstleistungsanbieter eingehen können.

Bevorzugt ist die Transaktionsvorrichtung ausgeführt, bei Eintritt einer in dem intelligenten Vertrag des Dienstleistungsanbieters oder in den intelligenten Vertrag des Endgerätes definierten Abbruchbedingungen für ein Abbrechen einer angenommenen Dienstleistung den Halter über die eingetretene Abbruchbedingung zu informieren und/oder eine Entscheidung des Halters für ein Fortsetzen oder eine Beendigung der Dienstleitung anzufordern. Damit kann der Halter beispielsweise nach Ablauf einer definierten Zeit informiert werden, falls weitere Aktionen notwendig sind.

Zum Beispiel kann eine Tankstelle als Dienstleistungsanbieter die Dienstleistung Tanken bis zu einem Maximalwert von 80€ anbieten. In dem intelligenten Vertrag des Fahrzeuges des Halters, das an dieser Tankstelle aufgetankt werden soll, ist die Bedingung formuliert, dass solange aufgetankt werden soll, bis der Tankbehälter vollständig gefüllt ist. Wenn der Tankbehälter bereits bei einer abgenommenen Tankmenge im Wert von 56€ vollständig befüllt ist, kann die Dienstleistung des Tankens, obwohl der Maximalwert von 80€ nicht erreicht wird, vorzeitig abgebrochen werden. Vorzugsweise ist die Transaktionsvorrichtung ausgeführt, einen Geldtransfer zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter vorzubereiten, wobei vorzugsweise das Endgerät ein Fahrzeug ist. Hierdurch wird ein indirektes Bezahlen ermöglicht. Die Bezahlung erfolgt indirekt über das Endgerät des Halters. Der Halter wird zur Bezahlung aufgefordert.

Das erfindungsgemäße Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Vorbereiten von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk weist die folgenden Verfahrensschritte auf:

- Erhalten von Bedingungen des Dienstleistungsanbieters für eine Dienstleistung und eine Zieladresse dieses Dienstleistungsanbieters,

- in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters berechnen einer Transaktionshöhe für diese Dienstleistung,

- erzeugen einer Nachricht, die diese von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung und die Zieladresse des Dienstleistungsanbieters beinhaltet, und

- bereitstellen dieser Nachricht für den Halter.

Das erfindungsgemäße Verfahren ermöglicht vorteilhafterweise einfach ein indirektes Bezahlen für den Halter des Endgeräts.

Vorzugsweise wird zur Durchführung des Verfahrens eine erfindungsgemäße Transaktionsvorrichtung verwendet.

Das erfindungsgemäße Computerprogramm ist ausgeführt, in einen Speicher eines Computers geladen zu werden. Das Computerprogrammprodukt weist Softwarecodeabschnitte auf, mit denen die Schritte des erfindungsgemäßen Verfahrens zum Vorbereiten von Transaktionen ausgeführt werden, wenn das Computerprogrammprodukt auf dem Computer läuft. Das technische Problem, in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk Transaktionen vorzubereiten, wird durch das Computerprogrammprodukt dadurch technisch gelöst, dass eine Nachricht für den Halter bereitgestellt wird, die unter anderem die Transaktionshöhe beinhaltet.

Computerprogrammprodukte umfassen in der Regel eine Folge von Befehlen, durch die die Hardware bei geladenem Programm veranlasst wird, ein bestimmtes Verfahren durchzuführen, das zu einem bestimmten Ergebnis führt. Wenn das betreffende Programm auf einem Computer zum Einsatz kommt, ruft das Computerprogrammprodukt einen technischen Effekt hervor, nämlich das Erhalten einer Nachricht zum Vorbereiten einer Transaktion zwischen dem Halter und dem Dienstleistungsanbieter.

Ein Speicher ist ein Medium für die Sicherung von Daten.

Software ist ein Sammelbegriff für Programme und zugehörigen Daten. Das Komplement zu Software ist Hardware. Hardware bezeichnet die mechanische und elektronische Ausrichtung eines Daten verarbeitenden Systems.

Das erfindungsgemäße Endgerät mit einer erfindungsgemäßen Transaktionsvorrichtung weist eine Endgerätausgabeschnittstelle auf, die ausgeführt ist, die von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung Dienstleistungsanbietern bereitzustellen, eine Endgeräteingabeschnittstelle, die ausgeführt ist, Bedingungen von Dienstleistungsanbietern für diese Dienstleistung zu erhalten, wobei das Endgerät ausgeführt ist, in Abhängigkeit eines Vergleichs der Bedingungen der Dienstleistungsanbieter mit den von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung einen Dienstleistungsanbieter auszuwählen. Das bedeutet, dass die Auswahl, warum welcher Dienstleistungsanbieter genutzt wird, dem Endgerät obliegt. Insbesondere liegt die Entscheidungsgrundlage, weshalb eine Dienstleistung in einer definierten Transaktionshöhe beglichen werden soll, beim Endgerät, das die Dienstleistung annimmt.

Vorzugsweise ist das Endgerät ausgeführt, in Abhängigkeit einer, vorzugsweise in einem intelligenten Vertrag des Endgeräts gespeicherten, Prioritätenliste von Dienstleistungsanbietern einen Dienstleistungsanbieter auszuwählen. Zum Beispiel kann in einem intelligenten Vertrag des Fahrzeugs des Halters definiert sein, dass diese Fahrzeug nur an bestimmten Tankstellen tanken soll. Damit wählt das Endgerät nur die Tankstellen aus, die der Halter für dieses Fahrzeug vordefiniert hat.

Das erfindungsgemäße Transaktionssystem für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk weist ein Wallet-Programm auf, um für den Halter einen Kundenknoten in dem Computernetzwerk zu erhalten, wenn das Wallet-Programm auf einem Computer ausgeführt wird. Ferner weist das Transaktionssystem eine Transaktionsvorrichtung auf, die ein weiterer Kundenknoten in dem Computernetzwerk ist, und die ausgeführt ist, in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters einer Transaktionshöhe für diese Dienstleistung zu berechnen, eine Nachricht zu erzeugen, die diese von dem Halter definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung und eine Zieladresse des Dienstleistungsanbieters beinhaltet und diese Nachricht, vorzugsweise als Broadcast, für Knoten des Computernetzwerks bereitzustellen. Des Weiteren weist das Transaktionssystem Berechtigungseinrichtungen auf, die Berechtigungsknoten in dem Computernetzwerk sind und die ausgeführt sind, diese Nachricht mit Hilfe der Blockchain zu validieren, wobei die Transaktion für die Dienstleistung durch den Halter mit dem Wallet-Programm in Abhängigkeit dieser validierten Nachricht erfolgt.

Ein Wallet-Programm ist ein Computerprogramm, dessen Ausführung eine persönliche digitale Brieftasche in der digitalen Währung zur Verfügung stellt. Mit dem Wallet-Programm wird ein Kundenknoten in einem Computernetzwerk erzeugt. Das Wallet-Programm wird auch eWallet genannt.

Nachdem durch die Berechtigungsknoten bestätigt wird, dass es sich um eine berechtigte Weiterleitung der Transaktionshöhe handelt, bezahlt der Halter für sein Endgerät bei dem Dienstleistungsanbieter. Der Dienstleistungsanbieter stellt dann dem Endgerät die Dienstleistung zur Verfügung. In einer Weiterbildung der Erfindung ist das Transaktionssystem ausgeführt, den Vergleich von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters in Abhängigkeit von einem intelligenten Vertrag, vorzugsweise einem erfindungsgemäßen intelligenten Vertrag, des Dienstleistungsanbieters und einem intelligenten Vertrag, vorzugsweise einem erfindungsgemäßen intelligenten Vertrag, des Endgeräts durchzuführen, wobei die Nachricht einer Zieladresse wenigstens des intelligenten Vertrages des Dienstleistungsanbieters beinhaltet. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn der Halter für mehrere Endgeräte jeweils einen intelligenten Vertrag aufgesetzt hat, die er über das Wallet-Programm verwaltet. Damit kann der Halter für jedes seiner Endgeräte indirekt bezahlen.

Vorzugsweise ist die Transaktionsvorrichtung ausgeführt, bei Eintritt einer in dem intelligenten Vertrag des Dienstleistungsanbieters oder in dem intelligenten Vertrag des Endgeräts definierten Abbruchbedingungen für ein Abbrechen einer angenommen Dienstleistung den Halter über die eingetretene Abbruchbedingung zu informieren und/oder eine Entscheidung des Halters für ein Fortsetzen oder eine Beendigung der Dienstleistung anzufordern, wobei das Wallet-Programm ausgeführt ist, die Dienstleistung zu beenden. Der Halter kann damit als Vertragspartner Informationen an den Dienstleistungsanbieter weitersenden, um den Dienstleistungsprozess abzuschließen. Wird ein Dienstleistungsprozess, für dessen vollständige Ausführung der Halter im Voraus gezahlt hat, vor Erfüllung der mit der Zahlung verbundenen Dienstleistung vorzeitig abgebrochen, kann dem Halter von dem Dienstleistungsanbieter ein Restbetrag zurücküberwiesen werden.

Bevorzugt ist das Wallet-Programm ausgeführt, den weiteren Kundenknoten für die Transaktionsvorrichtung zu erhalten.

Vorteilhafterweise ist das Wallet-Programm auf einem mobilen Endgerät des Halters ausführbar, wobei vorzugsweise das Wallet-Programm eine mobile Anwendungssoftware, eine sogenannte App, ist. Damit wird eine App für ein erfindungsgemäßes Transaktionssystem bereitgestellt. In einer Weiterbildung der Erfindung ist das Wallet-Programm ausgeführt, für mehrere Endgeräte des Halters jeweils Transaktionen für jeweilige Dienstleistungen in Abhängigkeit von jeweils validierten Nachrichten durchzuführen in Abhängigkeit von jeweiligen Endgerät spezifischen intelligenten Verträgen, vorzugsweise von jeweiligen Endgerät spezifischen erfindungsgemäßen intelligenten Verträgen. Damit kann der Halter mit dem Wallet-Programm insbesondere für eine Flotte von Fahrzeugen Dienstleistungen indirekt begleichen durch Ausführen von Transaktionen.

In einer besonders vorteilhaften Ausgestaltung des erfindungsgemäßen Transaktionssystems werden die Transaktionen mit einer erfindungsgemäßen Transaktionsvorrichtung vorbereitet.

Das erfindungsgemäße Verfahren für ein Endgerät eines Halters zum Ausführen von Transaktionen zwischen dem Halter und einem Dienstleistungsanbieter in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk weist die folgenden Verfahrensschritte auf:

- Erhalten eines Kundenknotens für den Halter in dem Computernetzwerk durch ein Wallet-Programm, wenn das Wallet-Programm auf einem Computer ausgeführt wird,

- Bildung eines weiteren Kundenknotens in dem Computernetzwerk durch eine Transaktionsvorrichtung,

- in Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter für dieses Endgerät definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters berechnen einer Transaktionshöhe für diese Dienstleistung mittels der Transaktionseinrichtung,

- erzeugen einer Nachricht mit der Transaktionsvorrichtung, die diese von dem Halter definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung und eine

Zieladresse des Dienstleistungsanbieters beinhaltet,

- bereitstellen dieser Nachricht, vorzugsweise als Broadcast, für Knoten des Computernetzwerks,

- validieren dieser Nachricht mit Hilfe dieser Blockchain durch Berechtigungsknoten in dem Computernetzwerk und

- begleichen der Dienstleistung durch den Halter mit dem Wallet-Programm in Abhängigkeit dieser validierten Nachricht. Dieses Verfahren ermöglicht besonders einfach ein indirektes Bezahlen von Transaktionen.

Vorzugsweise wird zur Durchführung des Verfahrens ein erfindungsgemäßes Transaktionssystem verwendet.

Das erfindungsgemäße weitere Computerprogrammprodukt ist ausgeführt, in einem Speicher eines Computers geladen zu werden und weist Softwarecodeabschnitte auf, mit denen die Schritte des erfindungsgemäßen Verfahrens zum Ausführen von Transaktionen ausgeführt werden, wenn das Computerprogrammprodukt auf dem Computer läuft. Das technische Problem, in einem auf einer Blockchain basierten Computernetzwerk Transaktionen auszuführen, wird durch das Computerprogrammprodukt unter anderem dadurch technisch gelöst, dass eine Nachricht für den Halter bereitgestellt wird, die unter anderem die Transaktionshöhe beinhaltet, und diese Nachricht validiert wird.

Die Erfindung wird in den nachfolgenden Figuren ausführlich beschrieben. Es zeigen:

Figur 1 : ein Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Transaktionsvorrichtung,

Figur 2: ein Ausführungsbeispiel einer Blockchain,

Figur 3: ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Verfahrens zum

Vorbereiten einer Transaktion,

Figur 4: ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Endgeräts,

Figur 5: ein Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Computerprogrammprodukte,

Figur 6: ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Transaktionssystems, und

Figur 7: ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Verfahrens zum

Ausführen einer Transaktion. In den Figuren bezeichnen gleiche Bezugsziffern gleiche oder funktionsähnliche Bezugsteile. In den jeweiligen Figuren sind nur die jeweils relevanten Bezugsteile beziffert.

In Figur 1 ist das Endgerät 1 eines Halters 2 ein Fahrzeug des Halters 2. Der Halter 2 in Figur 1 ist eine natürliche Person. Der Halter 2 kann auch eine Flotte von mehreren Endgeräten 1 besitzen. Die nachfolgenden Ausführungen sind damit auf jedes Endgerät 1 eine Fahrzeugflotte des Halters 2 übertragbar.

Das Endgerät 1 nimmt eine Dienstleistung 4 eines Dienstleistungsanbieters 3 an. Die Dienstleistung 4 ist ein Bereitstellen eines Parkplatzes auf einem durch eine Schranke abgesperrten Parkplatzgeländes eines Parkplatzverwalters. Der Dienstleistungsanbieter 3 ist der Parkplatzverwalter.

Zur Annahme der Dienstleistung 4 und zum Vorbereiten einer Transaktion weist das Endgerät 1 eine Transaktionsvorrichtung 10 auf. Die Transaktionsvorrichtung 10 weist eine Eingabeschnittstelle 1 1 auf. Über die Eingabeschnittstelle 1 1 erhält die Transaktionsvorrichtung 10 Bedingungen des Dienstleistungsanbieters 3 für die Dienstleistung 4 des Parkens, beispielsweise eine Parkgebühr pro Zeiteinheit, und eine Zieladresse 5 dieses Dienstleistungsanbieters 3. Die Zieladresse 5 ist die so genannten Destination Address, durch die der Dienstleistungsanbieter 3 identifiziert werden kann. Die Zieladresse 5 kann zum Beispiel mit der Transaktionsvorrichtung 10 erzeugt werden, in dem ein asymmetrisches kryptografisches Schlüsselpaar bestehend aus einem öffentlichen Schlüssel und einem privaten Schlüssel erzeugt wird. Durch Bildung eines Hash-Werts aus dem öffentlichen Schlüssel wird dann eine Zieladresse generiert.

In Figur 1 erfolgt die Vorbereitung der Transaktion mittels eines intelligenten Vertrages 25 zwischen dem Dienstleistungsanbieter 3 und dem Endgerät 1 . Der Dienstleistungsanbieter 3 erhält die in dem intelligenten Vertrag 25 von dem Halter 2 des Endgeräts 1 für eine Annahme dieser Dienstleistung 4 festgelegten Bedingungen. Nach Erhalt dieser Bedingungen sendet der Dienstleistungsanbieter 3 die Bedingungen für seine Dienstleistung 4 an das Endgerät 1 . Die TransaktionsvorrichtungI O vergleicht dann die von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung 4 mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters 3, um eine Transaktionshöhe für diese Dienstleistung 4 zu berechnen und eine Nachricht 13 zu erzeugen, die diese von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung 4 und die Zieladresse 5 des Dienstleistungsanbieters 3 beinhaltet. Diese Nachricht 13 wird über eine Ausgabeschnittstelle der Transaktionsvorrichtung 10 an den Halter 2 bereitgestellt. Der intelligente Vertrag 25 und die Nachricht 13 werden in einem Computernetzwerk 21 , das auf einer Blockchain 20 basiert, ausgeführt.

Die Transaktionsvorrichtung 10 ist ein Kundenknoten 23 des Computernetzwerks 21. Das Computernetzwerk 21 besteht aus mehreren Knoten 22, wobei jeder Knoten 22 mit jedem anderen Knoten 22 des Computernetzwerks 21 gleichwertig verbunden ist. Der Kundenknoten 23 erzeugt die Nachricht 13 und sendet diese an die anderen Knoten 22 des Computernetzwerks 21. Unter anderem wird die Nachricht an Berechtigungsknoten 24 des Computernetzwerks 21 gesendet. Berechtigungsknoten 24 validieren die Nachricht 13 nach einem bestimmten Konsensusalgorithmus, beispielsweise mit dem Proof of Work Algorithmus. In diesem Zusammenhang wird ein Berechtigungsknoten 24 auch als Schürferknoten oder Mining Node bezeichnet. Die validierte Nachricht 13 wird in einem neuen Block 27 der Blockchain 20 eingefügt.

Figur 2 verdeutlicht das Erzeugen von neuen Blöcken in einer Blockchain 20. Ein erster Block 271 der Blockchain 20 wurde von einem ersten Berechtigungsknoten 241 erstellt. Der erste Berechtigungsknoten 241 hat für den ersten Block 271 einen ersten Hashwert 272 erzeugt. Durch den ersten Hashwert 272 wird der erste Block 271 in der Blockchain 20 identifiziert. Der zweite Block 273 der Blockchain 20, der von dem zweiten Berechtigungsknoten 242 erzeugt wurde, wird durch den zweiten Hashwert 274 identifiziert und referenziert den ersten Block 271 durch Übergabe des ersten Hashwerts 272 von dem ersten Block 271 an den zweiten Block 273. Der dritte Block 275 wird von dem Berechtigungsknoten 243 erzeugt und referenziert den zweiten Block 273 durch die Übergabe des zweiten Hashwerts 274 von dem zweiten Block 273 an den dritten Block 275 auf den Vorgängerblock 273 referenziert. Der Hashwert ist der Funktionswert einer Hashfunktion. Hashfunktionen reduzieren Zeichen beliebiger Länge auf Zeichen fester Länge. Mit der Hashfunktion können damit Zeichen beliebiger Länge in eine kompaktere Form gebracht werden. Der Hashwert kann als eine hexadezimale Zeichenkette kodiert sein. Der Hashwert sollte so gewählt sein, dass es nicht möglich ist, aus ihm den originalen Inhalt zu erzeugen. Außerdem sollte unterschiedlichen Eingangszeichen nicht derselbe Hashwert zugeordnet werden.

Der Berechtigungsknoten 24, der die Nachricht 13 validiert hat und diese in einen weiteren Block 27 der Blockchain 20 eingefügt hat, übergibt die validierte Nachricht an einen weiteren Kundenknoten 23, über den die validierte Nachricht 13 dem Halter 2 zur Verfügung gestellt wird.

In Figur 3 werden mittels intelligenten Verträgen 25 Bedingungen des Dienstleistungsanbieters 3 für eine Dienstleistung 4 und eine Zieladresse 5 des Dienstleistungsanbieters 3 erhalten. Ein intelligenter Vertrag 25 wird zwischen dem Endgerät 1 und dem Dienstleistungsanbieter 3 ausgeführt. In Abhängigkeit eines Vergleich von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung 4 mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters 3 wird eine entsprechende Transaktionshöhe für diese Dienstleistung 4 berechnet. Daraufhin wird eine Nachricht 13 erzeugt, die diese von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung 4 und die Zieladresse 5 des Dienstleistungsanbieters 3 beinhaltet. Anschließend wird diese Nachricht 13 für den Halter 2 des Endgeräts 1 bereitgestellt.

Figur 4 Zeit ein Endgerät 1 in Form eines Fahrzeuges mit einer Endgeräteingabeschnittstelle 7 und einer Endgerätausgabeschnittstelle 6. Dem Endgerät 1 ist ein intelligenter Vertrag 25 zugeordnet, der von dem Halter 2 dieses Fahrzeuges 1 definierter Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung 4 beinhaltet. Über die Endgeräteingabeschnittstelle 7 erhält das Endgerät 1 Bedingungen für Dienstleistungen 4 von Dienstleistungsanbietern 3, wobei diese Bedingungen in intelligenten Verträgen 25 der Dienstleistungsanbieter 3 enthalten sind. Das Endgerät 1 ist ausgeführt, in Abhängigkeit eines Vergleichs der Bedingungen von Dienstleistungsanbie- tern 3 mit den von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen für eine Annahme der Dienstleistung 4 einen Dienstleistungsanbieter 3 auszuwählen. Insbesondere ist dem intelligenten Vertrag 25 des Endgeräts 1 eine Prioritätenliste von Dienstleistungsanbietern 3 gespeichert, aus der das Endgerät 1 einen Dienstleistungsanbieter 3 auswählen kann. In Figur 4 enthält der intelligente Vertrag 25 des Endgeräts 1 eine Prioritätenliste für Aufladestationen, insbesondere elektrische Aufladestationen, für das Endgerät 1. Durch den intelligenten Vertrag 25 des Endgeräts 1 und einen entsprechenden intelligenten Vertrag 25 eines Dienstleistungsanbieters 3 kann das Fahrzeug damit den Dienstleistungsanbieter 3 auswählen, der die Bedingungen des Halters 2 am profitabelsten erfüllt.

Figur 5 zeigt ein Computerprogramm 30 zum Ausführen des Verfahrens zur Vorbereitung einer Transaktion und ein Computerprogrammprodukt 50 zum Ausführen einer Transaktion. Die Computerprogrammprodukte 30 und 50 werden in einen Speicher 31 eines Computers 32 geladen.

In Figur 6 hat der Halter 2 eines Endgeräts 1 ein Wallet-Programm 41. Mit diesem Wallet-Programm 41 kann der Halter 2 für Endgeräte 1 intelligente Verträge 25 ausführen und für einen ausgewählten intelligenten Vertrag 25 eine entsprechende Transaktionshöhe an den Dienstleistungsanbieter 3 zahlen. Das Transaktionssystem 40 weist als wesentliche Bestandteile das Wallet-Programm 41 des Halters 2, den intelligenten Vertrag 25 des Endgeräts 1 und eines Dienstleistungsanbieters 3 und ein auf einer Blockchain 20 basiertes Computernetzwerk 21 auf. In diesem Computernetzwerk 21 bildet die Transaktionseinrichtung 10 einen Kundenknoten. Eine Berechtigungseinrichtung 42 ist ein Berechtigungsknoten 24 zum Validieren der Nachricht 13. Das Wallet-Programm 41 bildet einen weiteren Kundenknoten 23, über den der Halter 2 die validierte Nachricht erhält und die Transaktionshöhe begleichen kann.

Figur 7 zeigt das Verfahren zum Ausführen einer Transaktion zwischen dem Halter 2 und einem Dienstleistungsanbieter 3 in einem auf einer Blockchain 20 basierten Computernetzwerk 21. Zunächst wird ein Kundenknoten 23 für den Halter 2 in dem Computernetzwerk 21 durch ein Wallet-Programm 41 erhalten, wenn das Wallet- Programm 41 auf einem Computer 31 ausgeführt wird. Anschließend wird ein weiterer Kundenknoten 23 in dem Computernetzwerk durch eine Transaktionsvorrichtung 10 gebildet. In Abhängigkeit eines Vergleichs von dem Halter 2 für dieses Endgerät 1 definierten Bedingungen für eine Annahme einer Dienstleistung mit den Bedingungen des Dienstleistungsanbieters 3 wird eine Transaktionshöhe für diese Dienstleistung 4 mittels der Transaktionsvorrichtung 10 berechnet. Daraufhin wird eine Nachricht 13 mit der Transaktionsvorrichtung 10 erzeugt. Diese Nachricht beinhaltet die von dem Halter 2 definierten Bedingungen, die Transaktionshöhe, die Dienstleistung 4 und eine Zieladresse 5 des Dienstleistungsanbieters. Diese Nachricht wird dann mittels eines Broadcast 28 für Knoten 22 des Computernetzwerks 21 bereitgestellt und mit Hilfe der Blockchain 20 durch Berechtigungsknoten 24 in dem Computernetzwerk 21 validiert. Abschließend wird die Dienstleistung 4 durch den Halter 2 mit dem Wallet-Programm 41 in Abhängigkeit dieser validierten Nachricht 13 beglichen.

Bezuqszeichen Endgerät

Halter

Dienstleistungsanbieter

Dienstleistung

Zieladresse

Endgerätausgabeschnittstelle

Endgeräteingabeschnittstelle

Transaktionsvorrichtung

Eingabeschnittstelle

Ausgabeschnittstelle

Nachricht

Kommunikationsschnittstelle

Blockchain

Computernetzwerk

Knoten

Kundenknoten

Berechtigungsknoten

erster Berechtigungsknoten

zweiter Berechtigungsknoten

dritter Berechtigungsknoten

intelligenter Vertrag

Zieladresse

Block

erster Block

erster Hashwert

zweiter Block

zweiter Hashwert

dritter Block

Broadcast

Computerprogrammprodukt

Speicher Computer

Transaktionssystem

Wallet-Programm

Berechtigungseinrichtung Computerprogrammprodukt